titel7.jpg

Hermannslauf

... immer am letzten Sonntag im April

 Lokalmatadoren mit Loorbeerkranz gekrönt: Silke Pfenningschmidt und Elias Sansar waren nicht zu schlagen

 

1

 

News zum Hermannslauf sowie viele Bilder und Ergebnisse finden Sie auch auf den Seiten unseres Partners

 

Neue Westfälische Bielefeld >>>


  

 

Nach dem Sieg und Streckenrekord des Afrikaners Ezekiel Jafari beim 40. Hermannslauf stand bei der 41. Auflage des größten Volkslaufs der Region die Frage im Mittelpunkt, ob die im Vorfeld favorisierten Lokalmatadoren, der fünffache Hermannslauf-Sieger Elias Sansar oder die Vorjahressiegerin bei den Frauen, Silke Pfenningschmidt dieses mal wieder die Nase vorn haben.

Trotz diverser Nachmeldungen von einigen hier in der Region unbekannten Spitzenläufern gelang es beiden Athleten, den begehrten Spitzenplatz beim Hermannslauf zu verteidigen bzw. wieder zu erobern. 


Elias Sansar konnte den nachgemeldeten Florian Reichert aus Göttingen sowie Routinier Marcus Biehl auf die Plätze 2 und 3 verweisen. Ihm gelang sein insgesamt 6. Sieg. Bemerkenswert, dass Marcus Biehl mit 01:49:22 nach seinem 1. Sieg 2000 nach 12 Jahren wieder eine Zeit unter 01:50:00 Stunden gelang.


Bei den Damen gelang es Silke Pfenningschmidt, die kurzfristig gemeldete Berglauf-Spezialisten Michaela Schedler vom Team Salomon deutlich zu distanzieren. Als 2. Frau überhaupt gelang ihr eine Zeit unter 2 Stunden. Mit 01:59:42 verfehlte sie zwar offiziell den 20 Jahre alten Rekord von Doris Koslowski um wenige Sekunden; dieser wurde aber auf einer kürzeren Strecke gelaufen. Sensationell der 3. Rang der 3fachen Hermannslaufsiegerin Heike Mohn vom Veranstalter TSVE 1890 Bielefeld; sie hatte so weit vorne niemand auf der Rechnung. 


Bei idealen Witterungsbedingungen von 19 Grad finishten insgesamt 5663 Läufer und ca. 600 Wanderer nach 31.100 Metern im Ziel an der schönen Aussicht. Auf der wie immer von Zuschauern dicht umsäumten Promenade wurden nicht nur die Läufer und Wanderer mit großem Applaus empfangen, sondern auch die 200 Kinder im Alter von 6-10 Jahren, die auf der 2,5km langen Wendepunktstrecke schon mal einen kleinen Teil der 31.100 Meter bewältigen mussten. In frühestens 6 Jahren werden wir einige von Ihnen auf der Original-Strecke wiedersehen; das Mindestalter für einen Start beim Hermannslauf liegt bei 16 Jahren. 


Die Veranstaltung, die Anfang Januar bereits nach 4 Tagen mit über 7000 Anmeldungen so schnell ausgebucht war wie nie zuvor, bestätigte abermals ihren Ruf, dass neben den bewundernswerten Top-Leistungen der Spitzenläufer vor allem der Genuss der einmaligen Atmosphäre des anspruchsvollen Landschaftslaufs im Vordergrund steht. Diese bekamen ca. 2800 Hermannslauf-Debutanten erstmalig an den Strecken-Highlights Panzerbrücke, in Oerlinghausen und im Ziel auf der Promenade zu spüren.


Der Veranstalter TSVE 1890 Bielefeld bedankt sich ausdrücklich bei allen ehrenamtlichen Helfern; bei den Waldbesitzern; den Sponsoren; der Stadt Bielefeld und der Stadt Detmold für die große Unterstützung.

 

 

© Copyright 2011