Ausschreibung online!

Endlich wieder Hermannslauf

Vieles wird anders sein, wenn die Läuferinnen und Läufer beim 49. Hermannslauf an den Start gehen. Denn unser beliebter Volkslauf findet nicht wie üblich am letzten Sonntag im April, sondern erstmals am 10. Oktober statt.

Also Herbsttristesse statt Frühlingsgefühlen? Ganz im Gegenteil, sagt Almuth Stief, die die Leitung des Laufs im letzten Jahr übernommen hat: „Auch und grade im Herbst hat der Teuto einen ganz besonderen Charme!“ Und in der Tat dürfte sich der Wald dann in ein Farbenmeer aus etlichen Grün-, Gelb-, und Rottönen verwandelt haben.

Freuen werden sich dann womöglich auch die Allergiker, die anders als sonst, nicht mit Pollenflug und Co. zu kämpfen haben. Schon jetzt sind wir beim TSVE gespannt, wie sich diese Veränderungen auf die Zeiten der Läuferinnen und Läufer auswirken wird.

Doch eins ist klar. Die Verschiebung ist für uns kein freiwilliges Experiment, sondern eine notgedrungene Entscheidung in Folge der Pandemie. Erinnern wir uns zurück, war bereits im Frühjahr absehbar, dass ein Laufsportevent im April – mit tausenden Menschen auf und neben der Strecke – nicht machbar sein würde. Um den Fans zumindest ein bisschen „Hermanns-Feeling“ ermöglichen zu können, haben wir daher den ersten virtuellen Hermannslauf ins Leben gerufen. Fast 800 von Euch liefen mit.

Allerdings sollte es 50 Jahre nach dem ersten Hermannslauf (1972) nicht bei diesem sportlichen Trostpflaster bleiben. Also haben wir alle Hoffnungen auf den Herbst gesetzt. Emre Atsür, der den Bereich Sponsoring beim TSVE leitet, dazu: „Die aktuelle Gesetzeslage sieht vor, dass ab September wieder Sportveranstaltungen ohne Begrenzung der Teilnehmer bzw. Zuschauer stattfinden können.“ Damit war der nötige Impuls gegeben, die konkreten Planungen für den Lauf im Herbst anzugehen.

Selbstverständlich beobachten wir beim TSVE fortlaufend die Entwicklung der Pandemie, um bei Bedarf Anpassungen am Konzept vorzunehmen. Das bedeutet jedoch auch, dass einige Punkt der Ausschreibung, die direkt oder indirekt mit dem Lauf zu tun haben, erst kurz vor dem 10. Oktober geklärt sein werden. Dazu zählt z.B. die Frage, ob es eine Siegerehrung geben wird oder ob im Zielbereich Duschmöglichkeiten angeboten werden können.

Eine der wichtigsten Infos steht aber nun endlich fest: Die Anmeldung zum Lauf öffnet am 15. August um Punkt 0 Uhr. Sofern der Lauf nicht – wie sonst üblich – in kürzester Zeit ausgebucht ist, schließt die Anmeldung spätestens am 19. September. Wer also endlich mal wieder „den Hermann laufen“ möchte, sollte sich den Termin im Kalender rot anstreichen.

Darüber hinaus empfehlen wir Euch, regelmäßig hier auf der Website des Laufs (www.hermannslauf.de) sowie in den Social-Media-Kanälen vorbeizuschauen, um sich über Neuigkeiten zu informieren.

Für alle Fans des größten Volkslaufs der Region heißt es nun also: Daumen drücken, damit der Hermannslauf am 10. Oktober nach eineinhalb Jahren Pause endlich wieder stattfinden kann.

Hier gehts zur Ausschreibung.